A B D E F G H K L M N P R S T U V W Z
Ko Kr

Krankenkasse

Veröffentlicht am 3. Mai 2013 von Sven Boukal

Die Pflegestufe oder die Zusatzbefreiung melden sich automatisch bei Abmeldung mit ab. Mit dem Tod endet jegliches Vertrags- und Versicherungsverhältnis, somit auch das Vertragsverhältnis mit der Krankenkasse. Diese ist damit nicht mehr verpflichtet, die Kosten für die Erstellung der Leichenschaupapiere zu übernehmen. Die Rechnung für die Ausstellung des Leichenschauscheines muss von den Angehörigen getragen werden.

Im Krankenhaus gelten andere Gegebenheiten, da der Arzt vor Ort ist, stellt dieser auch die Leichenschauscheine aus. In fast allen Krankenhäusern befinden sich Kühlräume für die Verstorbenen. Somit kann der Verstorbene dort eingelagert werden, bis das zuständige Bestattungsunternehmen die Abholung durchführt.

Im Heim, Hospiz und vom Wohnort muss innerhalb von 24 bis 36 Stunden die Abholung des Leichnams stattgefunden haben. Ist jemand im Heim, Hospiz oder zu Hause verstorben, muss der Tod von einem Arzt festgestellt werden. Dieser muss vor Ort eine Leichenschau durchführen und die notwendigen Papiere ausstellen. Er sollte vor Ort die mögliche Todesursache klären und anschließend auf einem Totenschein vermerken.

Dem zuständigen Standesamt müssen die Todesbescheinigungen vorgelegt werden. Eine Anzeige des Sterbefalls muss persönlich beim Standesamt erfolgen.

Hospize, Krankenhäuser und Seniorenheime haben Ausnahmeregelungen und können den Tod auf schriftlichem Wege an das zuständige Amt melden.

Spätestens am dritten Werktag nach Eintritt des Todes, oder nach Kenntnisnahme, hat die Anzeige zu erfolgen

musste sich durch einen Trauerfall in der eigenen Familie intensiv mit dem Tod auseinandersetzen. Da er im Internet nicht die Hilfe fand, die er suchte, entschloss er sich, ein Portal als Anlaufstelle für Menschen mit einem Trauerfall aufzubauen. Er ist unter anderem für die Inhalte auf Funus.de verantwortlich. In unserem Vergleich erhalten Sie kostenlos Bestattungsangebote nach Preis und Leistung zusammengestellt und können anschließend Angebote für eine Bestattung einholen. Der Ratgeber soll Ihnen zudem als Leitfaden und Informationsquelle dienen und Ihnen bei der Trauerbewältigung helfen.

facebook Facebook | googleplus Google Plus | twitter Twitter | XING Xing | linkedin LinkedIn

Krankenkasse
4 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)