A B D E F G H K L M N P R S T U V W Z

Sozialbestattung

Veröffentlicht am 3. Mai 2013 von Sven Boukal

Die Kosten einer einfachen Urnenbeisetzung oder Erdbestattung werden durch das zuständige Sozialamt übernommen. Jeder Angehörige unterliegt der Bestattungspflicht und muss somit auch alle anfallenden Kosten tragen. Wenn die Angehörigen die Kosten für eine Bestattung nicht aufbringen können, muss ein Antrag beim zuständigen Sozialamt gestellt werden. Man beantragt eine Hilfe in einer besonderen Lebenslage, wonach dem Hinterbliebenen das Tragen der Kosten nicht zugemutet werden kann. Der Bestatter rechnet die Kosten nach einer vorgegebenen Kostenordnung ab.

Ähnliche Einträge

musste sich durch einen Trauerfall in der eigenen Familie intensiv mit dem Tod auseinandersetzen. Da er im Internet nicht die Hilfe fand, die er suchte, entschloss er sich, ein Portal als Anlaufstelle für Menschen mit einem Trauerfall aufzubauen. Er ist unter anderem für die Inhalte auf Funus.de verantwortlich. In unserem Vergleich erhalten Sie kostenlos Bestattungsangebote nach Preis und Leistung zusammengestellt und können anschließend Angebote für eine Bestattung einholen. Der Ratgeber soll Ihnen zudem als Leitfaden und Informationsquelle dienen und Ihnen bei der Trauerbewältigung helfen.

facebook Facebook | googleplus Google Plus | twitter Twitter | XING Xing | linkedin LinkedIn

Sozialbestattung
5 Stimmen, 5.00 durchschnittliche Bewertung (98% Ergebnis)